Junge Menschen sind sehr empfänglich für die sanfte Energie- und Körperarbeit, da das craniosacrale System noch sensibel und offen ist für regulierende Impulse.


Babys und Kleinkinder können ihre Körperempfindungen noch nicht mit Worten ausdrücken. Es ist mir wichtig, das Tempo des Kindes aufzunehmen und eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, welche bei kleinen Kindern oft über das Spiel stattfindet. Ich achte mit meiner Wahrnehmung auf ihre feinen Signale, ihre Mimik, ihre Laute und Bewegungen, die sie mir zeigen.


Je nach Situation ist die Behandlung ganz still und friedlich, manchmal gibt es Gefühle von Wut, Trauer oder Angst, die von ihrer Geschichte und ihren Erfahrungen erzählen und durch den willkommenen Ausdruck in der Behandlung entspannend und lösend wirken. Manchmal passiert die sogenannte Entladung/Lösung erst nach der Behandlung oder zu Hause.


Kinder drücken oftmals über bestimmte Schwierigkeiten in Entwicklung und Verhalten, Spannungsfelder der Familie bzw. zwischen den Erwachsenen aus, oder ihr Nervensystem ist noch damit beschäftigt, eigenes frühes Erleben (vorgeburtlich, Geburt oder nachgeburtlich) zu integrieren. Dadurch sind weniger Kapazitäten frei, den Forderungen im Hier und Jetzt (Sozialverhalten, Lernleistung...) gerecht zu werden.


In Zusammenarbeit mit den Eltern, lernt das Kind seine eigenen Grenzen zu erkennen, wahrzunehmen, und eine gesunde, natürliche Distanz zu entwickeln. Die Betroffenen lernen mit Unterstützung von Körperarbeit die Informationen ihres Körpers zu erkennen und nutzen. Die achtsamen Körperberührungen helfen, die gefangenen Energien und Spannungen zu befreien. So kommen die Gefühle ins fliessen und sind nicht länger blockiert. Können Eltern ihren eigenen Themen begegnen, hilft das nachhaltig für die Entwicklung der Kinder.


Weil der craniosacrale Rhythmus als innewohnende Kraft und Bewegung des zentralen Nervensystems harmonisiert wird, wirkt die Behandlung manchmal stunden-, tage- oder wochenlang weiter. Die zuvor gebundene Lebensenergie steht dem Kind wieder frei zur Verfügung. Es spürt sich vermehrt in seiner Ganzheit, hat mehr Freude und sein Immunsystem ist gestärkt. Die psychisch-seelische Unterstützung und Entlastung für das Kind und die Eltern fördert die Beziehungsebene und soziale Anteilnahme. Ein wichtiger Faktor, damit unser Nervensystem entspannen kann.



Bewährte Anwendungsbereiche Kindern und Familie:


- Lern-, Konzentrations- und Entwicklungsprobleme
- Unruhe, ADHS
- Angstzustände, Wutausbrücke
- kieferorthopädische Probleme, Spannungsschmerz bei Zahnspangen
- Stürze, Operationen, Unfälle
- emotionale belastende Situationen